Traffic-Quellen für Affiliates, die Provisionen bringen

8 Möglichkeiten, um als Affiliate Traffic zu erzeugen

Traffic ist eine essenzielle Ressource, um als Affiliate Geld zu verdienen. Unter Traffic versteht man die Besucher oder Interessenten, die man zur Verfügung hat, um mit ihnen Marketing zu betreiben. Je mehr Traffic man hat, desto mehr Geld kann man verdienen.

Lass uns in dieses Thema tiefer blicken und nicht nur klären, wie wichtig der Traffic für Affiliates ist, sondern auch welche Möglichkeiten man hat, um unbegrenzte Mengen an Traffic zu gewinnen.

Wie wichtig ist Traffic für Affiliates?

Du als Affiliate musst lernen, Tonnen an Traffic zu erzeugen, wenn du mindestens vierstellige Affiliate-Einnahmen erzielen willst. Affiliates, die Probleme damit haben, Traffic zu generieren, haben gleichzeitig Probleme, Geld als Affiliate zu verdienen.

Der Traffic ist eine notwendige Ressource zum Geldverdienen, nicht nur für Affiliates. Niemand im Internet, nicht mal die großen und bekannten Marken, würden Geld verdienen, wenn sie nicht große Mengen an Traffic hätten.

Kein Traffic, kein Geld!

Eigentlich gibt es im Internet unbegrenzte Mengen an Traffic. Wenn man keins hat, dann liegt es nicht daran, dass es keinen Traffic gibt, sondern weil man nicht weiß, wie man diesen erzeugen kann. Und genau deshalb werden wir als Nächstes die besten Traffic-Quellen kennenlernen.

Welche Traffic-Quellen jeder Affiliate kennen muss

Es gibt Traffic-Quellen, die jeder Affiliate kennen muss, wenn er erfolgreich Geld verdienen möchte, folgende Besucherquellen bringen qualifizierte Besucher, mit denen sich Geld verdienen lässt:

  1. Suchmaschinen – in Kombination mit einer Website, zählen Suchmaschinen auch heute noch zu den besten Traffic-Lieferanten im Internet.
  2. Video-Marketing – Video ist ein sehr mächtiges und beliebtes Medium. Damit lässt sich ebenfalls gut Traffic generieren.
  3. E-Mail-Marketing – auch kann man E-Mail-Marketing in die Kategorie der effektivsten Traffic-Quellen aufnehmen. Es werden schließlich täglich Milliarden E-Mails verschickt und empfangen.
  4. Soziale Netzwerke – fast jeder Internet-Nutzer ist bei irgendeinem sozialen Netzwerk angemeldet und ist dort regelmäßig aktiv. Diese Besucherquelle kann man einfach nicht ignorieren.
  5. Bezahlte Werbung – Geld in die Hand zu nehmen und in Werbung zu investieren, gehört für jedes Business dazu. Bezahlte Werbung ist der schnellste Weg, um sofort Traffic zu generieren.
  6. Links auf Webseiten – Hast du Affiliates gesehen, die auf anderen Webseiten ihre Links verteilen? Eigentlich machen sie viel richtig, wenn sie sich auf anderen Webseiten zeigen und deren Besucher „anzapfen“.
  7. Empfehlungen – egal was du im Internet machst, sobald du die ersten Besucher, Nutzer und Fans hast, werden einige von ihnen dich ihren Freuden und Bekannten empfehlen, diese Art von Traffic entwickelt sich mit der Zeit von ganz alleine.
  8. Communities – Communities zu nutzen, um Traffic zu erzeugen, gehört für mich und viele andere Affiliates zum Alltag. Auch dieser Lieferant für Traffic sorgt für hochwertige Besucher.

Lass uns die einzelnen Besucherquellen einmal im Detail anschauen, damit du verstehst, wie du sie für dich nutzen kannst, um als Affiliate genug Traffic für nennenswerte Einnahmen zu generieren:

1. Suchmaschinen

Suchmaschinen zählen für mich zu den wichtigsten Traffic-Quellen, um als Affiliate Geld zu verdienen. Wenn ich einem Affiliate eine Traffic-Quelle empfehlen muss, die langfristig fast garantiert zu einem positiven Ergebnis führt, dann sind es die Suchmaschinen.

Das meiste Geld verdiene ich durch Besucher auf meinen Websites, die mir Suchmaschinen schicken. Der Vorteil ist, dass Suchmaschinen heute intelligent genug sind und wissen, wonach der Nutzer wirklich sucht und präsentieren dem Suchenden oft perfekte Suchergebnisse.

Das führt dazu, dass die Qualität vom Traffic so hochwertig ist, dass man damit Geld verdienen kann. Besonders Nischenseiten sind sehr gute Traffic-Magneten und ziehen über Suchmaschinen hochwertige Besucher an. Der Nachteil ist, man muss eine Website mit wertvollen, nützlichen Inhalten erst aufbauen.

Suchmaschinen-Marketing funktioniert, wie du auf der nachfolgenden Abbildung sehen kannst:

Google-Suchergebnisse für perfekte Bewerbung
Google-Suchergebnisse für perfekte Bewerbung

Meine Website ist auf Platz 2 für einen begehrten Begriff und das bringt mir jede Menge Traffic. Es hat jedoch sehr lange gedauert, bis die Website so weit nach oben geklettert ist. Geduld sollte man in jedem Fall mitbringen.

2. Video-Marketing

Auch mit Video-Marketing lässt sich sehr viel und vor allem hochwertiger Traffic generieren. Über YouTube könnte man bereits mit einem Nischen-Kanal und den darauf veröffentlichten Videos genug Interessenten erreichen, um potenzielle Käufer zu gewinnen.

Video-Marketing ist bereits heute mindestens genauso gut zum Aufbau von Traffic geeignet wie eigene Webseiten. Es kann wirklich eine gute Idee für einen Affiliate sein, wenn er in sein Vermarktungssystem Video-Marketing integriert. Statistiken zeigen, dass Video von Internet-Nutzern dem normalen Textinhalt oft bevorzugt wird.

3. E-Mail-Marketing

Hast du bereits davon gehört, dass man Geld per Knopfdruck verdienen kann? Genau das ist mit E-Mail-Marketing möglich. Der Aufbau einer eigenen E-Mail-Liste zählt zu den Pflichtmaßnahmen für jedes Internet-Business. Wer eine große Liste hat, hat ein sehr wertvolles „Asset“.

E-Mail-Marketing setzt jedoch voraus, dass man es mit einer anderen Traffic-Quelle kombiniert. Du musst schließlich zunächst eine Liste mit E-Mail-Adressen aufbauen, bevor du an diese E-Mails versenden kannst. Hierfür nutzt man häufig entweder den Traffic auf der eigenen Website oder bezahlte Werbung.

Sobald du den ersten Traffic im Internet generierst, nutze eine E-Mail-Marketing-Software oder Service und versuche, so viele Interessenten wie möglich auf deine Liste zu bringen. Langfristig wird sich dieser Aufwand in jedem Fall rentieren.

Ein Newsletter-Formular für die Anmeldung kann folgendermaßen aussehen:

Beispiel für ein Newsletter-Formular
Beispiel für ein Newsletter-Formular

Der Interessent trägt seine Daten in das Formular ein und wird nach der Bestätigung der E-Mail-Adresse in die Liste aufgenommen. Danach kann man an ihn bereits nützliche Inhalte und auch Werbung per E-Mail versenden.

4. Soziale Netzwerke

Ich persönlich bin kein großer Fan von sozialen Netzwerken und nutze diese fast ausschließlich für die Kommunikation mit Freunden, Partnern, Interessenten und Kunden. Man kann sie aber auch sehr gut als Besucherquelle nutzen.

Man benötigt dazu ein eigenes Profil oder Seite bei dem Netzwerk, wo man regelmäßig Inhalte veröffentlichen kann, die für eine Zielgruppe interessant sind. Danach bewirbt man die Inhalte aktiv im jeweiligen Netzwerk, indem man sie mit anderen teilt, die an dem Thema interessiert sein sollten.

5. Bezahlte Werbung

Wenn es schnell gehen muss, dann ist die bezahlte Werbung immer noch die beste Besucherquelle für sofortige Besucher, wobei man meistens sogar die Qualität des Traffics beeinflussen kann.

Wenn du mit bezahlten Werbung arbeiten möchtest, dann kann ich dir den Tipp geben, vor allem am Anfang Klick-Werbung zu nutzen. Du bezahlst nur für Klicks auf die Werbeanzeige. Auf diese Weise stellst du sicher, dass du nur für Ergebnisse bezahlst.

Wenn du hingegen Geld verbrennen willst, dann ist die Werbung, bei der du bereits für Einblendungen der Anzeige bezahlst, genau das richtige für dich. Diese Art von Werbung ist am besten für den Aufbau einer Marke geeignet.

6. Links auf Webseiten

Auf anderen Webseite einen Link zu setzen, der dann zu deiner Website führt oder über deinen Affiliate-Link direkt zu einem Affiliate-Produkt, ist eine weit verbreitete Strategie für den Aufbau von Besuchern und ist zugleich eine Traffic-Quelle, die man nicht unterschätzen sollte.

Ein Affiliate muss auch auf Webseiten, die seine ideale Zielgruppe ansprechen, immer Ausschau nach einer Möglichkeit halten, die Besucher über einen Link zu einer gewünschten Zielseite zu führen. Dies erreicht man beispielsweise durch Kommentare oder Gastbeiträge auf anderen Webseiten.

7. Empfehlungen

Wenn man lange genug am Markt ist, zum Beispiel in einer Nische oder mit einem eigenen Produkt, dann bekommt man immer mehr Empfehlungen. Jemand findet das, was du anbietest, gut und empfiehlt es seinen Freunden und Bekannten.

Du kannst nicht wirklich beeinflussen, wie sich diese Traffic-Quelle entwickelt. Alles, was du tun kannst, ist, nachhaltig an deinen Projekten zu arbeiten, sodass sich die Anzahl der Empfehlungen automatisch entwickelt und du dadurch noch mehr Einnahmen erzielst.

8. Communities

Ich arbeite gerne mit Communities, um Traffic zu erzeugen. Es gibt im Internet Foren und geschlossen oder offene Communities, bei denen man mitmachen kann. Zuvor muss man jedoch festlegen, welche Zielgruppe interessant für die Vermarktung eines Produkts ist und erst danach nach einer passenden Community oder Gruppe suchen.

Anschließend tauscht man sich mit anderen Teilnehmern aus, hilft ihnen mit Beiträgen und empfiehlt ihnen Produkte oder eigene Inhalte, die man woanders veröffentlicht hat. Diese Besucherquelle ist schnell erschlossen und bringt sehr hochwertigen Traffic auf die Zielseite.

Hier ist ein Beispiel für einen Beitrag von mir bei Quora:

Beispiel für einen Beitrag auf Quora
Beispiel für einen Beitrag auf Quora

Der Beitrag beantwortet eine Frage und macht nebenbei bisschen Werbung für eine meiner Websites in Form eines Links. Das ist eine sehr geschickte Art, um in Communities Werbung zu machen, ohne negativ aufzufallen.

Fazit

Affiliates müssen sich mit dem Traffic-Aufbau ernsthaft beschäftigen, denn für die Vermarktung eines Produkts benötigt man immer eine bestimmte Menge an Traffic. Die Menge ist stark vom Markt und der Qualität der Besucher abhängig.

Affiliates mit ausreichend Traffic verdienen Geld, die es nicht haben, verdienen kein Geld.

Welche Traffic-Quelle für dich am sinnvollsten ist, das entscheidest du. Sollte man als Affiliate nachhaltig Geld verdienen wollen, wird man häufig mit einer eigenen Website oder der bezahlten Werbung gut fahren, um Traffic zu generieren.

Empfehlenswert ist, mehrere Besucherquellen zu kombinieren, um einen stabileren Besucherstrom zu erzeugen. Auf diese Weise verdient man auch dann noch Geld, wenn eine andere Traffic-Quelle plötzlich ausfällt, aus welchen Gründen auch immer.

Autor
Über Vitali Lutz

Vitali Lutz arbeitet seit 2007 als selbständiger Internet-Marketer. Einen großen Teil seines Internet-Einkommens generiert er heute mithilfe von Affiliate-Marketing und Websites. Auf AffiliateProfit publiziert er Artikel, die sich mit Affiliate-Marketing beschäftigen.

Facebook
Twitter
Pinterest
E-Mail