Mit einem Affiliate-Link auf YouTube richtig Werbung machen

Mit einem Affiliate-Link auf YouTube richtig Werbung machen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man seinen Affiliate-Link auf YouTube nutzen kann, um effektiv Werbung für ein Produkt zu machen. Viele Affiliates, die diese Strategien nutzen, machen es falsch und das Ergebnis ist wenig überzeugend. Lerne, wie du YouTube als Affiliate besser nutzen kannst.

Autor
Inhaltsverzeichnis

YouTube ist die größte Videoplattform und bietet uns Affiliates einige interessante Möglichkeiten, kostenlos zu werben. Richtig eingesetzt, kann sich YouTube sogar als effektivere Traffic-Quelle erweisen als einige Werbeplattformen, die Geld kosten.

Zunächst einmal stellt man sich die Frage, ob es überhaupt erlaubt ist, seinen Affiliate-Link auf YouTube zu Werbezwecken zu nutzen. Die Antwort ist klar: Ja! Die meisten YouTuber haben oft dutzende von Links unter dem Video in der Beschreibung und ihre Videos generieren seit Jahren Traffic für die verlinkten Seiten.

Interessanter ist, wie man einen Affiliate-Link auf YouTube richtig einbettet, damit es nicht nach Spam aussieht, denn Spam ist eine ganz andere Kategorie und Spam wird auf keiner Website geduldet, auch nicht auf YouTube.

Lass uns einige Möglichkeiten kennenlernen, wie du YouTube nutzen kannst, um einen Affiliate-Link zu effektiv bewerben.

Dies ist der absolute Klassiker für Werbung auf YouTube:

die Video-Beschreibung!

Wenn du ein Video auf YouTube veröffentlichst, kannst du eine Beschreibung einfügen. In dieser Beschreibung kannst du auch Affiliate-Links einfügen, die später sogar klickbar sind!

Es gibt einige Regeln, wenn du diese Strategie der kostenlosen Werbung erfolgreich nutzen willst:

  1. Der Affiliate-Link muss so hoch wie möglich stehen, denn die Beschreibung wird nach wenigen Zeichen abgeschnitten und ist erst beim Anklicken vollständig sichtbar.
  2. Oberhalb des Links muss ein kurzer Text stehen, der den Affiliate-Link beschreibt, siehe Beispiel von unten.
  3. Im Video solltest du mehrmals darauf hinweisen, dass es den Affiliate-Link gibt und dass der Zuschauer darauf klicken soll.

Eine gute Beschreibung mit einem enthaltenen Affiliate-Link kann so aussehen:

Philips 329P9H – 32 Zoll UHD hier kaufen: 

https://www.amazon.de/Philips-329P9H...



Der Philips Fernseher hat die folgenden Eigenschaften:

- ...

- ...

- ...

In der Beschreibung unter dem Video haben wir oben eine Beschreibung des Links und direkt darunter ist der Affiliate-Link. Dieser Link ist immer sichtbar, wenn jemand die Beschreibung zum Video ansieht.

Unter jedem Video befindet sich der Kommentarbereich. Obwohl du die Kommentare für einzelne Videos abschalten kannst, lassen die meisten YouTuber die Zuschauer kommentieren, weil Aktivität zu einem Video bekanntlich dessen Sichtbarkeit auf YouTube verbessert.

Wenn du ein Produkt bewerben möchtest, sagen wir einen Laptop von Lenovo, dann kannst du Videos zu diesen Laptop auf YouTube finden und einen Kommentar verfassen, der Details über das Produkt gibt und einen Affiliate-Link enthält.

Ich möchte gleich vorwegsagen, dass diese Form der Werbung schwierig umzusetzen ist. Die meisten Moderatoren werden deine Werbeabsicht anhand des Links im Kommentar erkennen und deinen Kommentar oder zumindest den darin enthaltenen Affiliate-Link löschen.

Unten kannst du einen Spam-Kommentar auf YouTube sehen:

YouTube Spam-Kommentar

Ich würde diese Strategie nicht empfehlen, um ein Produkt zu bewerben.

Als YouTube-Nutzer hast du automatisch eine Profilseite. Auf dieser Seite kannst du unter anderem festlegen, was jemand sehen soll, der auf dieser Seite landet. Es ist sozusagen die Startseite deines YouTube-Kanals.

Du kannst diese Seite sehr geschickt für Werbezwecke nutzen, zum Beispiel nutze ich diese Seite auf meinem Kanal für AffiliClub wie folgt:

YouTube AffiliClub-Kanal

Es ist ein frischer Kanal und die Besucher werde ich über Kommentare zu anderen Videos bekommen, denn jeder, der sich für deinen Kommentar interessiert, kann auf den Namen klicken und kommt auf die Profilseite, wo deine Werbung ist.

Erstelle ein professionelles Video zum Produkt, das unter 5 Minuten lang ist und schreibe eine Beschreibung, die den Affiliate-Link enthält und das Produkt kurz beschreibt. Diese Werbestrategie funktioniert und ich habe sie bereits bei einigen Produkten erfolgreich umgesetzt.

Ist die Werbung auf YouTube überhaupt effektiv?

Jeden Tag tummeln sich Millionen von Menschen auf YouTube.

Viele von ihnen sind auf der Suche nach Informationen, andere auf der Suche nach Unterhaltung. Zunehmend dient YouTube auch als Informationsquelle. Wer sich Videos anschaut, die etwas lehren sollen, ist vielleicht auch an entsprechenden Produkten interessiert.

Jetzt kannst du gezielt Produkte auf YouTube bewerben, die ein Problem lösen. Das können Bücher, Software, Online-Kurse und mehr sein. Software scheint sehr lukrativ zu sein, aber auch Online-Kurse sind sehr gut geeignet, um mit YouTube-Werbung vermarktet zu werden.

Zum Beispiel möchte jemand seinem Hund einige Kommandos beibringen. Nun kannst du die Strategie mit den Kommentaren und der Profilseite mit der Werbung nutzen oder du erstellst kurze Videos, die dem Zuschauer eine Teillösung bieten. Im Anschluss empfiehlst du unterhalb des Videos ein Produkt.

Fazit

Keine Werbung ist für einen Affiliate ungeeignet, solange sie Provisionen bringt. Eine Sache, die du bei YouTube-Werbung im Hinterkopf behalten solltest, ist, dass du als Affiliate passives Einkommen aufbauen kannst!

Wenn du zum Beispiel deine eigenen Videos erstellst und einen Affiliate-Link in der Beschreibung darunter platzierst, wird diese Werbung über Jahre hinweg Klicks generieren und zu Provisionen führen. Das ist passives Einkommen in seiner einfachsten Form.

Du musst nur darauf achten, dass die Werbung nicht wie Spam aussieht. Wenn sie spammig ist, werden deine Links gelöscht oder du verlierst sogar deinen YouTube-Account. Es gibt kaum noch Abkürzungen, um als Affiliate mit YouTube Geld zu verdienen.

Autor
Über Vitali Lutz

Mein Name ist Vitali Lutz und ich arbeite seit 2007 als selbständiger Affiliate- und Online-Marketer und Blogger. Den Großteil meines Internet-Einkommens generiere ich über Affiliate- und Nischen-Websites. Auf AffiliateProfit.de veröffentliche ich hauptsächlich Artikel für Affiliate- und Website-Marketer.

TwitterFacebookLinkedInQuora